Skip to main content

Mini Gaming PC vs. Gaming PC

Der Mini-Gaming-PC-Markt ist in den letzten Jahren explodiert. Menschen wollen Kraft in einem kompakten Formfaktor. Sie wollen mehr nutzbaren Platz auf dem Schreibtisch und auf dem Boden. Mit den richtigen Komponenten brauchst du keinen großen PC mehr, um mit etwas Hardcore-Gaming umzugehen.

Wenn du einen neuen kompakten PC bauen möchtest, gibt es eine Menge toller Optionen. Sie sind lustig, kompakt und sehen in der Regel gut aus, wenn sie fertig sind. Wenn du einen Mini Gaming PC haben willst, der leicht zu bewegen ist und trotzdem leistungsstark ist, könnte zum Beispiel ein Mini-ITX-Rig für dich gut passend sein. Der Gaming PC ist etwas größer und belastet dich daher in der Regel eher mit Platzproblemen.

Vielleicht musst du etwas mehr Zeit für die Planung deines Mini Gaming PC aufwenden und sicherstellen, dass du alle Komponenten kaufst, die tatsächlich in das Gehäuse passen. Insgesamt

 

Vor- und Nachteile eines Mini Gaming PCs

Der Mini Gaming PC ist leicht zu tragen und man kann daher auch leicht damit reisen. Die Leichtigkeit macht ihn daher auch flexibler gegenüber einem klassischen Notebook oder einem sperrigen Laptop. Daher sind sie immer eine gute Wahl, wenn Sie viele Reisen unternehmen. Die effiziente Größe kann die Arbeit auch zugänglicher machen; Sie können Aufgaben auf einem kleineren Computer schneller und produktiver erledigen.
Es ist einfacher, sich Notizen zu machen, wenn du zum Beispiel bei einem Geschäftstreffen bist.

Nachteilig ist, dass sie keine CDs oder DVDs wiedergeben können. Die Hardware-Geschwindigkeit kann insgesamt langsamer sein. Dies ist nicht ideal für Photoshop-Anwendungen oder Spiele.
Speicherplatz ist grundsätzlich geringer als bei einem größeren PC.

 

Vor- und Nachteile eines Gaming PCs

Der Vorteil gegenüber einem Mini Gaming PC ist, dass vor allem der Speicherplatz viel größer ist. Dennoch ist er nicht so flexibel einsetzbar wie der Mini Gaming PC, weil er größer und schwerer ist. Für Geschäftsreisen ist er daher auch in der Praxis nicht geeignet.

 

Was ist für mich besser geeignet?

Was für dich nun besser geeignet ist, kannst du dir im Prinzip schon alleine aufgrund der vorangehenden Erklärungen ableiten. Grundsätzlich gilt aber, dass eine mobile Lebensform eher einen Einsatz des Mini Gaming PC verlangt. Du bist flexibler damit, kannst aber dennoch auf die kleinen Schwierigkeiten besser eingehen.

Bei der Auswahl eines Mini Gaming PCs muss man sich für die grundlegende Art des Prozessors entscheiden. Ob der Intel i5 oder Intel i7 die richtige Wahl ist, könnt Ihr bei Gaming-pc.com nachlesen.

 

Was sollte man vor einem Kauf beachten?

Wenn du einen Computer für einfache Eingaben und Aufgaben benötigst und die nicht viel Speicherplatz belegen, dann könnte ein Mini Gaming PC die beste Anschaffung bedeuten. Wenn du aber anspruchsvollere Spiele haben möchtest, die mehr RAM erfordern, wäre ein größerer PC der richtige Weg. Neben der passenden Speicherkraft ist auch auf ein effektives Kabelmanagement zu achten. Es verhindert die Ansammlung von Staub im Gehäuse und verbessert die Luftzirkulation. Es reduziert die Wärmeentwicklung und verhindert wärme bedingte Verzögerungen. In vielen Spielcomputern wird das Problem durch Pass-Throughs in der Front gelöst. Wichtig ist natürlich auch die Grafikkarte beim Mini Gaming PC. Eine höhere diskrete GPU (Grafikkarte) stellt sicher, dass das Spielen den hohen Ansprüchen gerecht werden kann. Dadurch bleibt auch auf längere Sicht die Spielfreude erhalten.